[einzelteil] VIII



  made by [einzelteil berlin]
 
 willkommen zum achten [einzelteil] !  

Esstischlampe „Hektar Hack“

Wie kam ich zu dieser Idee?

Ich brauchte eine neue Esstischlampe, da ich mir die alte übersehen habe. Wir haben unsere Wohnung renoviert und somit wurde es Zeit für Veränderung!
Industriedesign Lampen haben mich schon immer interessiert, als ich jedoch gesucht habe, wurde mir klar, um eine Esstischlampe mit 3-4 Pendelleuchten im Industriedesign zu kaufen, muss man wirklich tief in die Tasche greifen und außerdem sind die Originale zu wuchtig. Also ging die Suche nach Alternativen los und das [einzelteil] VIII war geboren!

Einige Fragestellungen bei der Planung: 
  • Wo finde ich günstige Lampen im Industrie Design?
  • Welche Textilkabel nehme ich?
  • Welche Befestigung an der Decke ?
  • Welche Verkabelung (in Reihe oder parallel) sowie Leitungsführung?   
  • Welche Glühbirnen (energiesparend, warmes Licht, nicht blendend)


Los geht's....

Die Lampen

Nach langem Suchen bin ich doch wieder bei Ikea gelandet. Das Design, die Farbe und vor allem der Preis haben mich überzeugt. Ikea hat es verstanden Industriedesign mit modernen klaren Formen zu verbinden.
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40215206/

In Abhängigkeit der Lampenmaße habe ich mich für 3 Pendelleuchten über meinen 2,20m langen Tisch entschieden. Somit liegen die Kosten rein für die Lampe bei ca. 60,- €, was o.k. ist.

Folgende Nachteile haben die Lampen jedoch für einen Hack:
1. Kabel ist schwer bzw. eigentlich gar nicht auszutauschen ohne die Lampe zu zerstören (glaubt mir, ich habe es probiert ;-))
2. Aufhängung an der Decke kann nur in Einzelaufhängung erfolgen (es gibt zwar von IKEA ein Schienen System, welches aus meiner Sicht jedoch den ganzen Raum verschandelt)
3. Auf der Suche nach energiesparenden LED Leuchtmitteln bin ich nahezu verzweifelt, da es keine schönen blendfreien Leuchtmittel gibt oder diese sehr sehr teuer sind.

Der Hack

Hier die Lösungen für einen Haktar Hack, der Eure Esstischlampe relativ einfach zu einem Unikat macht:
 
Zu1)
Ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht, wie ich aus der schnöden Plastikleitung eine Textiloptik herstellen kann. Ich bin dann auf die Idee eines Überzuges gekommen, da wie beschrieben, der Austausch des Kabels fast unmöglich ist. Jetzt dachte ich auch dieser wäre einfach zu finden.... dem ist leider nicht so.
Dann bin ich fündig geworden und zwar bei Conrad Elektronik:
https://www.conrad.de/de/helagaine-geflechtschlauch-hegpv0x-buendelbereich-2-6-mm-hegpv0x03-pbt-bk-c4hellermanntyton-inhalt-meterware-543006.html?sc.ref=Category%20Overview

Kosten für 3 Lampen: ca. 10,-€

Ein Geflechtschlauch in dunkelgrau mit dem typischen weißen Kreuzen. Die Farbe passt perfekt zu den grauen Lampen.  Diese Optik hat mich begeistert und ich habe diesen Schlauch als Überzug für die hässlichen Kabel genommen.  Dadurch, dass der Schlauch platt gedrückt ist beim Kauf, habe ich den Knick vorher etwas herausgebügelt. 


Geflechtschlauch


Wie aber stelle ich die Verbindung zur Lampe bzw. zum Anschluss an der Schiene her?
Hier liefert IKEA mit den Lampen eine gute Lösung mit, ihr braucht also keine Zusatzteile.
Die Abdeckung des Kabels in die Lampe ist 2-teilig und man kann das obere Teil mit einem Schraubenzieher gut lösen. Diese Teil dann vom andren Ende über das Kabel und wieder fest drücken. 

2-teilige Kabeleinführung

Festdrücken - fertig!
Somit ist das eine Ende des Schlauchs schon mal gut an der Lampe verbaut.
Zum oberen Ende kommen wir gleich.

Die Deckenschiene

Zu2)
Sucht euch im Baumarkt ein geeignetes Aluminium U-Profil aus. Ich habe meins im Bauhaus gefunden und mich für eine matte eloxierte Variante entschieden. Ihr könnt natürlich auch Stahlprofile nehmen, die den Industrielook noch verstärken, jedoch auch schwerer (!) sind. Das Profil sollte mindestens eine Breite von ca. 2,2 cm haben und eine Höhe von ca. 2,5 cm, um   die Verkabelung in dem Profil verstecken zu können. Je größer desto einfacher!
Hier ist ein Beispiel für ein solches Profil. Die Auswahl ist groß, also geht am besten in den Baumarkt und sucht euch ein geeignetstes aus:

   https://www.bauhaus.info/metallprofile-kunststoffprofile/kantoflex-quadrat-u-profil-/p/10522124?continueUrl=/bleche-profile/c/10000027?q%3D%253Arelevance%26show%3DPage%26page%3D3%26pageSize%3D12%26view%3DGallery&activeCategory=10000027

Für die Befestigung an der Decke wählt geeignete Schrauben und bohrt Löcher mit einem Senkkopfschrauber von unten in das U-Profil. Die Löcher für die Lampenkabel so groß bohren, dass die mit gelieferte IKEA Zugentlastung mit dem Gewinde nach unten in das Loch passt. Jetzt könnt ihr das Kabel und den Schlauchüberzug durch die Halterung stecken und durch die Schraubabdeckung von IKEA (Lieferumfang) befestigen:

Zugentlastungsgewinde mit Abdeckung (alles inkl. bei Hektar)

Bohrungen zur Befestigung und Kabeleinführung an der Deckenschiene


Die Kabelverlegung in der Schiene zeige ich euch bewusst nicht, da ich kein Elektriker bin. Ich habe mich jedoch für eine Parallelschaltung entschieden, damit es keine Unterschiede in der Beleuchtungsstärke gibt.
Nachdem Ihr alles verkabelt habt, die Kabel auf eine Länge ausgerichtet habt und die Schiene an die Decke geschraubt habt, kann der Anschluss erfolgen.
Kosten: ca. 15,-€ inkl. Schrauben

Die Leuchtmittel

Zu3)
Auf die Leuchtmittel bin ich besonders stolz, da ich eine Variante gefunden habe die super günstig ist und auch noch richtig was her macht!
Habe zum Probieren (vorweg: es hat auch geklappt) auch wieder Leuchtmittel von IKEA gekauft mit einer Leistung von 5 W, 400 lm (LED). 
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90305742/


Das Licht war jedoch, wie erwartet, nicht gemütlich. Die Leuchtmittel haben eine Plastikabdeckung. Ich habe mich dann dazu entschlossen die Leuchtmittel zu verspiegeln und zwar mit Blattgold (Deko)!
Das Klappt super und gibt eine tolle Optik. Sollte das Licht immer noch zu hell sein, einfach noch ein Paar mm höher mit Blattgold belegen
Die Fotos sprechen für sich:
 
Leuchtmittel mit Kreppband abkleben, Anlegemilch auftragen


Kreppband nach Auftragen der Anlegemilch wieder entfernen

Im Blattgold wälzen

Überschüssiges Blattgold mit Pinsel entfernen

Kosten:
6,-€ für 4x Leuchtmittel+ ca. 15,-€ für Blattgold, Anlegemilch und Pinsel = ca. 21,-€


Das Ergebnis:

Schaut selber ob euch dieses [einzelteil] VIII gefällt. Gerne gebe ich euch noch weitere Tipps, wenn Ihr mich kontaktiert. 
Ein Unikat für ca. 100,-€ !!!

Esstischlampe "Hektar Hack"


Warmes und dekoratives Licht trotz LED
Blattgold
gebrochenen elegante Optik
[einzelteil] VIII macht sich gut über dem Esstisch!


Ich hoffe [einzelteil berlin] hat euch mal wieder inspiriert!
Teilt gerne Fotos auf Facebook, Instagram, Pinterest oder Twitter!

Bis zum nächsten Mal beim [einzelteil] IX.

Kommentare

  1. Hi, klasse Lampe. Wie hoch ist Deine Deckenhöhe, bzw wie lang sind die Lampenkabel? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, entschuldige die späte Antwort. Die Decke ist 3,00 m die Kabel habe ich auf 95 cm Länge gekürzt. Ich würde dir einen Abstand der Lampenunterkante zur Tischoberfläche von ca.70 cm empfehlen. Viele Grüße und danke für deinen Kommentar!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[einzelteil] VIII- Esstischlampe "Hektar Hack"

[einzelteil] XI - Holzwand "burning wood"

[einzelteil] VII - Case "TWS"